Seac Sub Screen

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Kostenloser Versand für Bestellungen aus dem Inland ab 75 €

In den Warenkorb

Lieferzeit 1 - 5 Werktage

Der SEAC Screen ist der Tauchcomputer, der darauf abzielt, das Lesen aller Tauchprofildaten zu erleichtern

Das große Display zeigt alle wichtigen Informationen auf einen Blick, mit klar lesbaren und eindeutigen Zeichen. Kontrast und Helligkeit können eingestellt werden, ebenso wie der Lichtmodus (automatisch oder manuell) und die Dauer der Hintergrundbeleuchtung (von 2 s bis 60 s).

Die Anzeige misst 4 x 4,7 cm und ist durch ein stabiles gummibeschichtetes Gehäuse geschützt. Die Gesamtabmessungen des Displays betragen 6,7 x 7cm.
Das lange Armband ist so konzipiert, dass der SEAC-Screen auch über einem Trockenanzug bequem getragen werden kann. Die Gesamtlänge, von der Schnalle bis zum gegenüberliegenden Ende, beträgt 36 cm.
Die beiden gut definierten Knöpfe an der Vorderseite erlauben es, den SEAC Screen auch mit sehr dicken Handschuhen schnell und einfach zu bedienen.

SEAC Screen arbeitet in 3 Hauptmodi: Tauchen, Tiefenmesser und Freitauchen.
Im Scuba-Modus wird das Tauchprofil vollständig nach dem Bühlmann ZHL-16C Dekompressionsalgorithmus verwaltet. Er unterstützt die Verwaltung von 1 oder 2 Mischungen (Luft, Nitrox und andere Mischungen mit O2 bis zu 99%) und benachrichtigt den Benutzer zum geeignetsten Zeitpunkt, um die Mischung zu ändern. Er verfügt über akustische Alarme und Warnleuchten bei Verletzung des Dekompressionsstopps, bei übermäßiger Aufstiegsgeschwindigkeit und bei Überschreitung der für alle verwendeten Mischungen maximal zulässigen Tiefe.
Im Gauge-Modus zeigt der SEAC Screen Tiefenmesser und Stoppuhr an, um erfahreneren Tauchern ein völlig unabhängiges Tauchgangsmanagement zu ermöglichen.
Im Freitauchmodus können die Freitaucher Oberflächenintervalle und Tauchzeiten, die aktuelle Tiefe und die während der Sitzung erreichte maximale Tiefe anzeigen.

Mit dem Tauchgangsplaner auf dem SEAC Screen können Sie einen Nullzeit-Tauchgang simulieren und planen, basierend auf der eingestellten Tiefe und anderen eingegebenen Daten (Mischung, maximaler PpO2, Vorsichtsstufe).

Das Logbuch zeichnet bis zu 40 Stunden Tauchen im Scuba/Gauge-Modus oder 18 Stunden im Freitauchmodus auf. Herunterladbare Daten- und Software-Updates mit dem USB-Kabel und dem SEAC Dive Manager sind online verfügbar (kostenloser Download unter seacsub.com). Das USB-Kabel ist separat erhältlich.

SEAC Screen arbeitet mit einer CR2450-Batterie und ist nicht wiederaufladbar. Sie kann vom Benutzer ersetzt werden, aber es wird trotzdem empfohlen, sich an ein autorisiertes SEAC-Zentrum zu wenden, um die Batterie und den O-Ring des Deckels zu wechseln.

Zusätzliche Informationen: Maximale Tiefe 100 Meter, Berechnung der Flugverbots- und Entsättigungszeiten, Warnung vor der maximal erlaubten Höhe, Auswahl von Süß- oder Salzwasser.